Netzwerkkabel

Für die Installation von Netzwerkdosen werden spezielle Verlegekabel benötigt. Die Installation erfolgt sternförmig. Das bedeutet, dass sich sämtliche Kabel an einem Punkt treffen müssen. Dort werden die Kabelenden auf einen Verteilerkasten, ein so genanntes "Patchpanel", aufgelegt.
Für die Installation von Netzwerkdosen werden spezielle Verlegekabel benötigt. Die Installation erfolgt sternförmig. Das bedeutet, dass sich sämtliche Kabel an einem Punkt treffen müssen. Dort werden die Kabelenden auf einen Verteilerkasten, ein so genanntes "Patchpanel", aufgelegt.
Ein Verlegekabel zur Netzwerkverkabelung besteht aus 4 Doppeladern. Die beiden Adern der Doppelader sind dabei miteinander verdrillt (daher der Begriff: "twisted pair", abgekürzt "TP"). Farblich sind die Adernpaare dabei gemäß TIA/EIA 568A & 568B in blau / weiß-blau, orange / weiß-orange, grün / weiß-grün und braun / weiß-braun gekennzeichnet.

  • Cat. 5
    Die 4 Adernpaare (Doppeladern) sind mit einer zusätzlichen Metallfolie umgeben (geschirmt). Maximal ist eine Geschwindigkeit von 100 Mbit/s möglich.
  • Cat. 5e
    Die 4 Adernpaare sind zusätzlich zum Cat. 5 mit einem Drahtgeflecht umgeben. Maximal ist eine Geschwindigkeit von 1000 Mbit/s = 1 Gbit/s möglich.
  • Cat. 7
    Zusätzlich zum Cat. 5e sind die Adernpaare einzeln abgeschirmt. Maximal ist eine Geschwindigkeit von 10.000 Mbit/s = 10 Gbit/s möglich.