Telefonkabel als Netzwerkkabel nutzen

Telefonkabel können als Netzwerkkabel unter gewissen Voraussetzungen genutzt werden. Was dafür nötig ist, beschreibt dieser Ratgeber.

In den Haushalten werden immer mehr Geräte untereinander vernetzt oder mit dem Internet verbunden. Dies geschieht entweder drahtlos per WLAN oder über ein LAN-Kabel. Eine Netzwerkverkabelung gehört deshalb heute fast zur Grundausstattung jedes Haushalts. Bei Neubauten wird die Netzwerkinfrastruktur direkt in der Planungsphase berücksichtigt, in älteren Häusern fehlt eine strukturierte Netzwerkverkabelung meistens. Sollen nachträglich Netzwerkkabel eingezogen werden, ist diese mit viel Aufwand und erheblichen Kosten verbunden oder aus bestimmten Gründen nicht möglich. Eine Lösung für solche Fälle kann die meist vorhandene Telefonverkabelung in die verschiedenen Räume bieten. Denn unter gewissen Voraussetzungen lassen sich diese Kabel für den Aufbau eines leistungsfähigen Ethernetnetzwerks verwenden. Was Sie hierfür wissen müssen und was es zu beachten gilt, erfahren Sie in aller Kürze im Folgenden.

Was Telefonkabel von einem Netzwerkkabel unterscheidet

Ein 100 Mbit/s-Netzwerkkabel muss bestimmte Eigenschaften aufweisen. Das Kabel besitzt mindestens vier Adern, die miteinander verdrillt und abgeschirmt sind, und hat einen definierten Wellenwiderstand. Werden die Anforderungen eingehalten, sind Vollduplex-Übertragungen mit 100 Megabit pro Sekunde über Entfernungen von bis zu 100 Metern problemlos möglich. Schnellere Gigabit-Netzwerke stellen noch höhere Anforderungen an die Verkabelung. Herkömmliche Telefonkabel können zwar auch bis zu acht Adern besitzen, allerdings sind diese weder passend geschirmt noch in der geeigneten Weise verdrillt. Auch der Wellenwiderstand entspricht nicht dem eines richtigen Netzwerkkabels. Sie können zwar theoretisch das Telefonkabel wie ein normales Ethernetkabel beschalten und nutzen, doch hat es wesentlich schlechtere Übertragungseigenschaften. Die maximalen Entfernungen und Datenraten eines genormten Netzwerkkabels lassen sich mit einem normalen Telefonkabel niemals erreichen. Sie sollten von solchen Installationen die Finger lassen, da Fehlfunktionen, Störungen und eine niedrige Performance vorprogrammiert sind.